Arschlöcher sind erfolgreich

Meine Mutter hat mir immer gesagt, dass diese Karriere Leute Arschlöcher sind…Egoisten…Ellbogenmenschen. Leider wird diese Behauptung oft bestätigt; Egozentriker schlagen sich immer irgendwie durch.

Ich glaube allerdings man muss kein Arschloch sein, man muss nur ein Arschloch sein können.

Aber betrachten wir erst mal was ein Arschloch für die Frauen so attraktiv, für die Männer so bewundernswert, und für die Unternehmen so erstrebenswert macht. (Wer bereits diese Annahmen bezweifelt, der möge ein Kommentar hinterlassen!)

Arschlöcher legen in der Regel eine starke Alphamentalität an den Tag. Folgende Eigenschaften sind dabei immer vertreten:

Zielstrebigkeit: Sie wissen was sie wollen, und legen auch alles daran es zu erreichen. Sie schonen dabei weder sich (was oft übersehen wird), noch Andere (was ihren „Beinamen“ verursacht hat).

Diese Zielstrebigkeit führt dazu, dass ein erforderliches Maß an Härte, auch dann eingehalten wird, wenn es anderen Leuten nicht gefällt. Die Alphas sind so auf ihr Ziel konzentriert, dass ihnen die Meinung andere dies bezüglich völlig egal ist. Dadurch entsteht oft für Andere der Eindruck, alle anderen sind dem Alpha völlig egal.

Selbstvertrauen: Zugegeben, das ist der springende Punkt den man gekonnt in der Waage halten muss. Man braucht genug Selbstvertrauen um in seine Fähigkeiten zu glauben, und vor allem um auch mal sein eigenes Ding zu drehen; völlig unabhängig von der Meinung anderer.
Viel zu oft machen sich Leute Vorwürfe, da sie meinen jemanden in irgendeiner Situation auf die Füße gestiegen zu sein. Diese Vorwürfe die man sich selbst macht sind in der Regel dann auch noch völlig unnötig und Energie verzehrend.
Anstatt sich über irgendwelche „Kollateralschäden“ den Kopf zu zerbrechen konzentriert man sich besser auf sein Ziel und auf das was getan werden muss.
Wenn man aber in diesem Punkt zu weit geht so wird das ganze unproduktiv und gefährlich. Sobald man wirklich Rücksichtslos handelt, ohne jegliche Selbstreflektion und Vernunft, so ist dieses Verhalten absolut schädlich. Man endet dadurch als isolierter von allen gehasster Idiot.

Kurz: Man braucht das Selbstvertrauen Entscheidungen unabhängig von der Meinung anderer zu treffen. Man muss auch mal ohne Problem hinnehmen das andere Leute schlecht von einem denken. Allerdings sollte man dabei Anstand und Demut bewahren. D.h. die Leute nicht mehr zu „quälen“ als unbedingt nötig, und sich nicht über die anderen Leute zu stellen.

Entscheidungsfreudigkeit: Wenn das Selbstvertrauen da ist, so lässt die Entscheidungsfreudigkeit meistens nicht lange auf sich warten. Wer von seinen Fähigkeiten überzeugt ist hat auch kein Problem Entscheidungen zu treffen, sondern hat gerade zu Freude daran Entscheidungen zu treffen. Dadurch drängen diese Leute geradezu in Positionen in denen sie viele Entscheidungen treffen „dürfen“. Das sind auch meistens die Positionen mit großer Verantwortung und angemessener Bezahlung.

Verantwortung: Durch die vorausgehenden Punkte ist dies fast schon eine Selbstverständlichkeit. Die Alphas haben das Ziel im Auge, sind selbstbewusst und entscheidungsfreudig. Das sie dadurch auch kein Problem haben die Verantwortung für eine Gruppe zu übernehmen ist denke ich einleuchtend. Das nötige Maß an Selbstverantwortung ist aber auch schon nötig, um sich so viel Selbstvertrauen überhaupt erst zu erarbeiten.

Für die Unternehmen sind sie also geradlinige Männer, die auch die harten Entscheidungen machen wollen. Für Frauen unglaublich attraktiv da sie durch ihr Selbstbewusstsein eine starke Ausstrahlung haben, und es den Frauen gefällt einen Mann zu haben der die Richtung vorgibt (oder?). Und durch den Erfolg bei Frau und Arbeit wird er durch andere bewundert.

Wer selbst mal ein bisschen mehr Arschloch sein will, dem lege ich das Buch: „Asshole“ von Martin Kihn nahe.

Die Punkte scheinen banal einfach, aber so ist das halt. Arschlöcher scheinen einfach banal zu sein…

Um Missverständnisse zu vermeiden. Ohne Selbstlob: Ich bin ein netter Kerl. Eigentlich auch kein Arschloch (auch hierzu darf kommentiert werden), und will auch keine vergöttern. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung dass manchmal eine gesunde „die können mich mal“ Einstellung gut ist.

Nachtrag am 17. August

Um zu verhindern ein komplettes Arschloch zu sein ist es wichtig, anderen Menschen auch mal was Gutes zu tun. Achtung: Nicht Gutes tun müssen, sondern wollen. Kleiner aber feiner untschied. Also der Unterschied zwischen anderen Menschen helfen so gut man kann und dem Helfersyndrom.

  1. #1 von thilop am 1 Mai, 2008 - 10:49 pm

    Hab noch einen passenden Abschnitt gefunden bei Genius Types
    Passend zum Punkt Selbstvertrauen

    „The real lesson of all of this is to develop yourself from the inside until you love yourself enough that your confidence and self-assurance shines through from your subconscious so that all the world can see.

    The most attractive people of all are extremely secure and at ease with themselves. Once you are so comfortable with yourself that you don’t need anyone else to make you happy, the Law of Attraction will bring you what you have wanted all along.

    I am not talking about arrogance, conceit, or egotism because all of these paradigms come from insecurity. Insecure people tend to hide behind facades of pretend confidence.“

  2. #2 von Bessie am 25 Oktober, 2012 - 5:02 am

    This design is steller! You certainly know how to keep a reader entertained.
    Between your wit and your videos, I was almost moved to start
    my own blog (well, almost…HaHa!) Wonderful job. I really enjoyed what you
    had to say, and more than that, how you presented it.
    Too cool!

  3. #3 von electric car pollution am 12 Dezember, 2012 - 8:09 am

    My family every time say that I am wasting my time here at web,
    however I know I am getting familiarity every
    day by reading thes nice posts.

  4. #4 von diet for flat abs am 12 Dezember, 2012 - 5:46 pm

    Howdy just wanted to give you a quick heads up. The text in your content seem
    to be running off the screen in Opera. I’m not sure if this is a formatting issue or something to do with web browser compatibility but I thought I’d post to let you know.
    The design look great though! Hope you get the
    issue solved soon. Kudos

  5. #5 von mouse click the up coming article am 20 April, 2013 - 2:07 am

    I will immediately take hold of your rss as I can’t in finding your e-mail subscription hyperlink or e-newsletter service. Do you have any? Kindly allow me recognize so that I could subscribe. Thanks.

  6. #6 von carnival cruises am 8 Mai, 2013 - 8:56 am

    Thanks for a marvelous posting! I quite enjoyed reading it, you could be a great author.

    I will always bookmark your blog and will often come back very soon.
    I want to encourage you to definitely continue your great job,
    have a nice evening!

  7. #7 von electrical design and drafting am 30 Juni, 2013 - 7:43 am

    Yes! Finally someone writes about electrical design.

  1. please click storify.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: