Tune out the noise

Was wir wirklich wollen, erfahren wir nur indem wir tief in uns hineinhören und die kleinen Zeichen richtig deuten. Doch die innere Stimme ist meist sehr leise und besonders schwer zu hören wenn man noch nicht gelernt hat sie gezielt wahrzunehmen.

Deshalb ist es oft viel einfacher auf die offensichtlichen Stimmen zu hören. Die Stimmen von unseren Freunden, Mitmenschen und Verwandten. Diese geben uns in bester Absicht, meist sogar völlig unbewusst Ratschläge wie wir unser Leben zu leben haben, bzw. was wir unterlassen sollten.

Meist hinterlassen diese gut gemeinten Ratschläge eine Spur in unserem Unterbewusstsein, welche man schnell falsch interpretiert – als seinen eigenen Willen.

So werden Kinder und Jugendliche in das enge Korsett der Erwartungen ihrer Eltern gepresst, was nicht selten die Beschneidung der natürlichen Talente zur Folge hat.

Und auch wenn man seine innere Stimmer hört, so werden viele sagen, es sei nicht möglich, zu riskant oder schlichtweg zum Scheitern verurteilt.

Doch dieser Lärm, die Meinungen und Behauptungen anderer, muss man ignorieren können wenn man das machen will was man wirklich WILL.

 

,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: