Heiße Luft

Passend zum Beginn des Wintersemesters eine Erscheinung unserer Gesellschaft die besonders häufig unter Erstsemerster zu beobachten ist. Der Blender. Völlig übermotiviert sitz er in der ersten Reihe, suggeriert notfalls auch 6 Stunden am Stück seine volle Aufmerksamkeit in dem er dem Dozenten nickend anstrahlt und parallel dazu Notizen anfertigt, die allein schon jeden Protokollschreiber im Bundestag erblassen lassen würden. Bei Wortmeldungen würzt er seine Aussagen mit Fachbegriffen und komplizierten Formulierungen um sein Intellekt zur Schau zu stellen. Und da die normalen Kurse nicht genug für unseren Muster Studenten sind packt er noch sämtliche Kurse des dritten Semesters oben drauf und lernt zwei neue Fremdsprachen.
Ich muss zugeben auch ich habe in der ersten Sekunde dazu geneigt diese Menschen zu bewundern. Nach ein paar Beobachtungen wurde mir aber schnell klar, das ist alles heiße Luft. Und vieles sogar ein Zeichen der Schwäche.

Die Fachbegriffe und Floskeln. Die Hälfte der Wörter die er benutzt könnte er wahrscheinlich nicht einmal erklären. Hier will jemand einen Intellekt zur Schau stellen den er nicht wirklich hat. Intelektuelle Leute haben es normalerweise nicht nötig ihren Intellekt zur Schau zu stellen. Das käme quasi der Prostitution gleich😛

2.Die 80 Stunden Woche als Student. Ein klares Zeichen sozialer Inkompetenz. Diese Menschen wissen die Möglichkeit andere Leute kennen zu lernen und Beziehungen (die nicht selten ein Leben lang halten) aufzubauen nicht zu schätzen. Ansonsten würden sie sich auch dafür mehr Zeit nehmen. Warum sich das manche Studenten antun? Sie glauben noch immer der Schnellste ist der Beste! Sie haben Angst keinen guten Job zu bekommen, es sei denn sie schließen Ihr Studium nicht mindestens ein Semester vor Regelstudienzeit ab. Sie sind getrieben von Existenzängsten. Angst ist ja bekanntlich auf Dauer kein Guter Motivator. 3 Semester, dann gesellen sich zu Studiengebühren auch die Therapiekosten um die Burn-Out Schäden zu vertuschen.

Wer jetzt noch neidisch ist, ist selber Schuld. Dieses Beispiel lässt sich aber auch auf viele andere Menschen übertragen. Ich denke da an die grad volljährigen Kinder die in Szene-Discos die die 5 Liter Champagner mit der Kreditkarte von Papa zahlen (Münchner wissen was ich meine). Zynisch gesehen haben sie es nicht verdient. Ihre Eltern scheinbar schon…sonst hätten sie das Geld nicht. Aber die meisten kleinen Snobs haben nie auch nur annähernd wirklich gearbeitet, auch wenn die Kontakte von Papi die Tür zu ein paar edel Praktika geöffnet haben. Diese Kinder wissen nicht wie es ist um etwas zu kämpfen und sich durchzubeißen. Ich weiß ich bin zynisch und ich stecke hier auch viele fälschlicherweise in eine Schublade, aber es lohnt sich wirklich solche Vorgänge zynisch zu hinterfragen. Kauft die Frau für 10000€ bei Prada ein um ihren Reichtum zur Schau zu stellen? Um ihre Individualität zu verdeutlichen? Um sich was zu gönnen? Oder ist das der einzige Weg über den sie ihr Wertgefühl steigern kann? Oder sogar etwas um ihrem Leben einen Hauch von Sinn zu geben. Die Medaille hat immer zwei Seiten. Und wenn die eine so strahl das sie blendet, behaltet im Gedächtnis das die andere Seite rostig und gammlig sein könnte.

Show und Präsentation ist wichtig, kein Zweifel. Oft werden dadurch aber Komplexe, Probleme und andere Sachen versteckt, und das ganze Tamtam ist nichts als heiße Luft.

, ,

  1. #1 von freidenkerin am 7 November, 2008 - 12:47 am

    Ein kurzer und bündiger Spruch meiner Mutter zur Charakterisierung von Blendern: „Außen hui, innen pfui.“ Mein Freund kennt einen Solchen, dieser Mensch schmeißt mit seiner Platinum Credit Card nur so um sich und kann an einem einzigen Nachmittag bei „Luis Karton“ oder einer anderen überkanditelten Modefirma mehr Geld ausgeben, als die meisten von uns im Laufe eines Jahres verdienen. Nur – seine Gesellschaft schätzt niemand, denn dieses Individuum ist dermaßen platt und hohl in der Birne, daß man sich nach zehn Minuten voller Grausen abwendet. Er hat unser Mitleid, daß er, würde er sich normal verhalten, wesentlich ernsthaftere Zuwendung von uns bekommen würde, peilt er nicht.

  2. #2 von P. am 25 November, 2008 - 10:52 pm

    Wann kommt denn endlich ein neuer Eintrag, warte schon seit Tagen gespannt darauf?!?
    Macht viel Spaß zu lesen und Deine Freude dabei ist auch deutlich zu vernehmen!!!

  3. #3 von thilop am 26 November, 2008 - 8:04 pm

    Hallo anonymer P.!
    Tut mit Leid das ich euch so lange warten lasse! Bin leider erst vor kurzem umgezogen und hab zuhause noch kein Internet. Ich werde morgen aber einen neuen Eintrag online stellen (schon fast fertig…).
    Danke für die „Beschwerde“🙂
    Ist immerhin ein Lob das man neue Einträge freudig erwartet.
    Soll nicht mehr vorkommen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: